Bürgerstiftung Sindelfingen
AEC v1.0.4 zum Kalender

Jugendbürgerstiftung geht mit frischen Impulsen ins Jahr

11. Februar 2019

Zwei neue Vorstände werden für die nächsten zwei Jahre die Geschicke der Jugendbürgerstiftung Sindelfingen leiten: Ravan von Göler (16 Jahre, 3. v. links) und stellvertretend Ann-Mareike Schmid (20 Jahre, 2.v. links). Sie werden alle zwei Jahre von den Mitgliedern der Jugendbürgerstiftung gewählt – so auch in diesem Jahr.

lesen/kommentieren

Sechs Jahre existiert die Jugendbürgerstiftung als Teil der Bürgerstiftung Sindelfingen. Sie wurde 2013 ins Leben gerufen. Das war in Deutschlands Stiftungswelt ein Novum und so wurde sie als erste Jugendbürgerstiftung Deutschlands in Berlin im Mai 2016 beim Forum Aktive Bürgerschaft für ihr Engagement ausgezeichnet.

Zu verdanken haben Idee und Existenz einer „Bürgerstiftung von und für Jugendliche“ Professor Jürgen Hubbert und dessen Frau Jutta. Mit jährlich 3.000 € stellt das engagierte Sindelfinger Ehepaar den jungen Machern Gelder zur Verfügung, um eigene Ideen selbstständig durchzuführen bzw. von Jugendlichen/Jugendgruppen beantragte Projekte zu fördern. Nach Katrin Finkelnburg bekommt die Jugendbürgerstiftung nun Peter Braumann an ihre Seite, der die Verbindung zur Bürgerstiftung herstellt und die Gruppe mit Rat und Tat unterstützt.

Jugendbürgerstiftung? Was ist das? Wo findet man sie? Was machen sie?

Bei der Jugendbürgerstiftung kann jede und jeder mitmachen, der in Sindelfingen, Maichingen und Darmsheim die Interessen der Jugend vertreten möchte, Dinge anregen oder verändern will: Laut Satzung werden Schwerpunkte wie Sport, Kultur & Wissen sowie Demokratie für und mit Jugendlichen gefördert. Einsteigen können Jugendliche zwischen 13 bis 23 Jahren.

Gerade die Jugend ist reich an Ideen zur Veränderung und sucht eine Plattform zur Eigendarstellung. Für jedes Projekt ist es wichtig, Unterstützung durch gute Kooperationspartner zu finden. Hier kann und möchte die Jugendbürgerstiftung mit ihrem Fond und mit ihren Konzepten das gesellschaftliche und politische Interesse der Jugendlichen wecken und ermöglichen.

„Stiftungsarbeit ist nicht langweilig, sondern wunderbar vielfältig und wir setzen unsere Ideen und Projekte mit viel Spaß in der Gemeinschaft um. Wir Jugendlichen für uns Jugendliche!

Das Engagement bei der JBS heißt, eine Stimme zu bekommen und Sindelfingen mitgestalten zu können.“ Für neue Ideen ist die Gruppe der Jugendbürgerstiftung offen und freut sich stets auf weitere motivierte Mitstreiter im Team. Wer Lust darauf hat, kreativ und innovativ in der JBS zusammen zu arbeiten, darf sich einfach melden. Nähere Infos gibt es unter www.jugendbuergerstiftung.de oder jugend@buergerstiftung-sindelfingen.de. Das JBS-Team freut sich auf Euch!

Kontakt: jugend@buergerstiftung-sindelfingen.de

Telefon: 07031 94 800

 

Foto: Braumann – www.hubraum4.de
Personen auf dem Foto: Mitglieder der Jugendbürgerstiftung Sindelfingen: Von links nach rechts:
Jacqueline Gräsle
Ann-Mareike Schmid (Stellvertr. Vorsitzende)
Ravan von Göler (Vorsitzender)
Hannah-Lea Braun
Solveig Schmid

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Mehr Klang im Leben – Sifi groovt

07. Februar 2019

Die Bürgerstiftung Sindelfingen in Kooperation mit der Vereinigten Volksbank eG finanziert einen Klassensatz Gitarren und Musikunterricht. Die offizielle Übergabe von 25 Musikinstrumenten erfolgte an die Gemeinschaftsschule Goldberg. Dort wird das Projekt SINDELFINGEN groovt im Februar mit einer 7. Klasse starten.

lesen/kommentieren

Die Presse sagt:

Kreiszeitung 05.02.2019 STZ 04.02.2019 SZ 07.02.2019

„kreativ statt aggressiv“ ist das Leitmotto der Bürgerstiftung Sindelfingen, unter dem sie verschiedenste Projekte auf die Beine stellt. Zu SINDELFINGEN in Bewegung, … lernt, … spielt … malt,… schreibt oder …integriert“ erhält nun auch die Musik wieder ihren Platz. Nach den positiven Erfahrungen des vor drei Jahren von der Bürgerstiftung Sindelfingen durchgeführten 1. Sindelfinger Musiktages unter dem Titel ‚Sindelfingen groovt’, setzt die Stiftung ihr Musikengagement nun mit neu entwickeltem Konzept weiter fort. In Zusammenarbeit mit Vertretern der Sindelfinger Schulen wurde ein gruppentaugliches Vorhaben entwickelt: Für Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschulen (Klassen 7-10) wurde ein Klassensatz von 25 Gitarren mit entsprechenden Aufbewahrungsracks angeschafft. Ziel des Projekts ist, Schülerinnen und Schüler an die Musik und an ein Musikinstrument heranzuführen, die Freude am Musizieren zu wecken und diese zu vertiefen.

Unter Anleitung professioneller Musiklehrer der Schule sowie der SMTT entstehen in einem kreativen Prozess Musikbeiträge, die z.B. in einem gemeinsamen Auftritt im Rahmen einer Schulveranstaltung ihren Höhepunkt finden können. Die Teilnahme ist für die Schüler kostenlos und erfolgt während des regulären Musikunterrichts an den Schulen.

Um einen nachhaltigen Effekt dieses erstmals durchgeführten Formats sichern zu können, sollen die Gitarren nach Abschluss des Schuljahres weiterhin an der Schule verbleiben. Schülern, die Gefallen am Spielen des Instruments finden konnten, wird es ermöglicht, die Instrumente weiterhin nutzen zu können. Bei einem erfolgreichen Verlauf dieses Pilotprojekts wird die Bürgerstiftung versuchen, über Sponsoring das Format mit weiteren Gitarren für andere Sindelfinger Schulen zu erweitern.

Die beiden Projektleiter Ingrid Bitter und Peter Braumann sind sich einig, dass die Musik und vor allem das eigene Musizieren einen wichtigen Einfluss auf unser Leben und unsere Emotion nehmen. „Mehr Klang im Leben“, berührt den Menschen, bringt Kraft und kann uns mit Glück erfüllen und Kommunikation ermöglichen, gemäß dem Stiftungsmotto: „kreativ statt aggressiv“.

Die Initiative der Bürgerstiftung wurde finanziell unterstützt von der Vereinigten Volksbank eG, der wir auch im Namen der Schülerinnen und Schüler sehr herzlich danken möchten.

Foto von: Schulleiterin D. Rebmann
Zu sehen: links hinten: Herr Dörich, Vereinigte Volksbank eG
rechts hinten: Ingrid Bitter, Peter Braumann, Bürgerstiftung Sindelfingen
Bildmitte vorn: Musiklehrerin Frau Sosnowski
sowie Schüler der Klasse 7a

 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

SINDELFINGEN hautnah – Aufbruch in die Morgen-Stadt

05. Februar 2019

Andreas Hofer, Intendant der IBA 2027 Stadtregion Stuttgart als Gast der Bürgerstiftung

Zu ihrer zweiten Veranstaltung der Gesprächsreihe SINDELFINGEN hautnah konnte die Bürgerstiftung Herrn Andreas Hofer, den Intendanten der IBA 2027 gewinnen. Vor den ca. 90 interessierten Bürgerinnen und Bürgern im voll besetzten Konferenzraum des Parkrestaurants Sindelfingen zeigte Hofer die bunte Palette gelungener Bauprojekte aber auch solcher Architekturen, die aus heutiger Sicht als nicht erfolgreich angesehen werden.

lesen/kommentieren

Auf seinem Streifzug nimmt er die Zuhörer mit in die Welt der Wohnungs- und Städteplaner und gibt interessante Hinweise für die Herausforderungen der Stadtentwicklung. Für Hofer sind 3 Begriffe bestimmend für eine erfolgreiche Weiterentwicklung von Städten, die von den Teilnehmern positiv aufgenommen wurden: der Pragmatismus, die Vision und die Partizipation.

Die lebhafte und offene Diskussion im Anschluss an seinen Vortrag zeigt, wie gut Hofer´s Gedanken und Botschaften die Zuhörer erreicht haben, aber auch wie positiv die Impulse „von außen“ von den interessierten Bürgerinnen und Bürgern aufgegriffen werden.

Zum Schluss der Veranstaltung weißt Projektleiter Jörg Prigl von der Bürgerstiftung darauf hin, dass – auf Grund des hohen Interesses –  die Gesprächsreihe zur Zukunft der Stadt mit weiteren interessanten Gästen fortgesetzt werden wird.

Das Foto zeigt v. links: IBA 27 – Intendant Andreas Hofer und
Projektleiter ‚Sindelfingen hautnah‘ Jörg Prigl

Foto: Braumann, www.hubraum4.de

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Sindelfingen hautnah – Eine Initiative der Bürgerstiftung

29. Januar 2019

Gesprächsreihe der Sindelfinger Bürgerstiftung – Stadtentwicklung Sindelfingen: „Aufbruch in die Morgen-Stadt“ mit Andreas Hofer am 30.01.2019 im Parkrestaurant.

lesen/kommentieren

Die Bürgerstiftung Sindelfingen hat im Oktober 2018 mit der ersten Veranstaltung der neuen Vortragsreihe SINDELFINGEN hautnah eine hervorragende Resonanz bei den Bürgerinnen und Bürgern erzielt. Das hat uns motiviert, eine Folgeveranstaltung zu organisieren.

Es ist uns gelungen, Herrn Andreas Hofer als Referenten zu gewinnen, der unter dem Titel „Aufbruch in die Morgen-Stadt“ seine Gedanken und Erfahrungen als Städte- und Wohnungsplaner aufzeigen und dabei auch auf sogenannte Best Practice-Beispiele anderer Städte eingehen wird.
Herr Andreas Hofer ist seit Anfang 2018 Intendant der Internationalen Bauausstellung IBA 2027 StadtRegion Stuttgart. Er publiziert regelmäßig in verschiedenen Medien zu Architektur-, Städtebau- und Wohnungsfragen, begleitet Wohnbauprojekte als Jurymitglied in Wettbewerben und engagiert sich in der Lehre an Hochschulen.

Zum Vortrag laden wir herzlich ein:
am Mittwoch, 30.01.2019
um 19:00 Uhr
in das Parkrestaurant Sindelfingen
(Konferenzräume 1+2, Schillerstraße 23, 71065 Sindelfingen)

Wir sind davon überzeugt, dass wir  allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern durch einen anerkannten Experten, durch einen Blick von Außen und durch gute Beispiele wieder einen konstruktiven und interessanten Dialog anbieten werden, für dieses für Sindelfingen hochaktuelle Thema.

Da im Parkrestaurant nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung steht, bitten wir Sie um Anmeldung mit notwendiger Platzreservierung bei unserer Geschäftsstelle, Frau Regine Göppner (Tel.: 07031-94800, E-Mail: info@buergerstiftung-sindelfingen.de).

Diese Gesprächsreihe wird mit weiteren externen Gesprächspartnern fortgesetzt.

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

11. Schlau-Schau im Breuningerland Sindelfingen

26. Januar 2019

Sindelfinger Schülerinnen und Schüler präsentieren Projekte zum Thema „Ästhetik in Kunst, Natur & Technik“.
Bereits zum 11. Mal findet am kommenden Samstag die Ausstellung von Sindelfinger Schulen im Rahmen der Wissenstage statt, diesmal geht es um das Thema „Ästhetik in Kunst, Natur & Technik“.

lesen/kommentieren

Auch in diesem Jahr werden wissenschaftlich orientierte und handwerklich-technische Projekte gezeigt, die während oder außerhalb des Unterrichts in AGs entstanden sind. Die Bürgerstiftung Sindelfingen ist Initiator und Pate der Schlau-Schau. Damit die Projekte auch ansprechend präsentiert werden können, werden die Schülerinnen und Schüler vom Breuningerland Sindelfingen unterstützt: Centermanager Serge Micarelli sowie die Werbegemeinschaft im Breuningerland stellen nicht nur die Ausstellungsfläche zur Verfügung, sondern auch professionelle Unterstützung für die Standgestaltung.

„Es ist für uns jedes Jahr aufs Neue etwas ganz Besonderes, der Schlau-Schau die Möglichkeit zu geben, dass die Arbeiten der Schüler einer großen Öffentlichkeit auf einer prominenten „Bühne“ präsentiert werden können. Diese Aktion mit allen Teilnehmern die mit so viel Engagement und Herzblut daran arbeiten, ist mittlerweile eine feste Größe in unserem jährlichen Aktionsprogramm. Sie liegt uns allen sehr am Herzen. Wir wünschen jetzt schon viel Erfolg und gutes Gelingen.“ So der Center Manager, Serge Micarelli.

 

In diesem Jahr dreht sich dabei alles um das Thema „Ästhetik in Kunst, Natur & Technik“. Ästhetik war bis zum 19. Jahrhundert vor allem die Lehre von der Schönheit, von Gesetzmäßigkeiten und Harmonie in der Natur und Kunst. Ästhetik bedeutet wörtlich: Lehre von der Wahrnehmung bzw. vom sinnlichen Anschauen. Ästhetisch ist demnach alles, was unsere Sinne bewegt, wenn wir es betrachten: Schönes, Hässliches, Angenehmes und Unangenehmes. In der Wissenschaft bezeichnet der Begriff die gesamte Palette von Eigenschaften, die darüber entscheiden, wie Menschen wahrgenommene Gegenstände bewerten. Das Thema wurde in Abstimmung mit den Schulen gewählt und lässt erneut einen breiten Gestaltungsrahmen für interessante Projekte zu, die die Schulen auf unterschiedlichste Art und Weise präsentieren.

Lassen Sie sich inspirieren von den vielfältigen Mitmach-Experimenten, Demonstrationen und Ausstellungsobjekten der Schülerinnen und Schüler zum Thema „Ästhetik in Kunst, Natur & Technik“! Erstaunliches und Anschauliches regt zur Nachfrage, inhaltlicher Durchdringung und Interesse an. Die teilnehmenden Schulen präsentieren einen kleinen Ausschnitt aus den Unterrichtsexperimenten und geben den Besucherinnen und Besuchern einen Einblick in Arbeitsgemeinschaften und Projekte!

 „Mitmachen von Seiten der Besucher ist ausdrücklich erwünscht“, erklärt Ulrich Weber, Vorstand und Projektleiter die Idee der Schlau-Schau. „Die Interaktion mit den Kunden des Breuningerlands und die Reflektion auf die eigenen Arbeiten gehören zum Konzept der Schlau-Schau und sind in ihrer Art einmalig.“

Viele Schülerinnen und Schüler haben sich in den vergangen Jahren an der Aktion beteiligt. So nehmen in diesem Jahr insgesamt wieder rund 300 Schüler aus allen vier Sindelfinger Gymnasien, der Internationalen Schule, der Realschule am Klostergarten, der Kolping Realschule Sindelfingen- Maichingen sowie die Gottlieb-Daimler-Schule 2 mit dem Jugendforschungszentrum Landkreis Böblingen teil. Sie alle haben sich umfassend mit dem Thema „Ästhetik in Kunst, Natur & Technik“ auseinandergesetzt und präsentieren sich und ihre Projekte zum Abschluss dem Publikum.

„Wir danken den Schulen, Lehrern und Schülern für ihre Teilnahme und ihr großes Engagement. Und wir danken dem Breuningerland Sindelfingen, ohne dessen großzügige Unterstützung die Ausstellung in dieser Form nicht möglich wäre“, sagt Dr. Joachim Schmidt, Vorsitzender der Bürgerstiftung.

Eröffnet wird die Schlau-Schau am Samstag 26. Januar 2019, um 11:00 Uhr im Breuningerland Sindelfingen durch Centermanager Serge Micarelli, Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer, dem Vorstandsvorsitzenden der Bürgerstiftung Sindelfingen Herrn Dr. Joachim Schmidt sowie dem geschäftsführenden Schulleiter der Gymnasien Bodo Philipsen am Stand der Bürgerstiftung im Erdgeschoss 1.

Infobanner zum download
Infoflyer zum download

Pressemitteilungen:
SZBZ „Große Bühne für junge Tüftler“ vom 23.01.2019
SZBZ „Forschen, tüflteln und entdecken“ vom 25.01.2019
BZ „Ästhetik in Kunst, Natur und Technik“ vom 25.01.2019

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Start für „SINDELFINGEN groovt“

24. Januar 2019

Bürgerstiftung Sindelfingen in Kooperation mit der Vereinigten Volksbank eG finanziert Klassensatz Gitarren und Musikunterricht. Die offizielle Übergabe von 25 Musikinstrumenten erfolgt an die Gemeinschaftsschule Goldberg. Dort wird das Projekt SINDELFINGEN groovt im Februar mit einer 7. Klasse starten.

lesen/kommentieren

„kreativ statt aggressiv“ ist das Leitmotto der Bürgerstiftung Sindelfingen, unter dem sie verschiedenste Projekte auf die Beine stellt. Zu SINDELFINGEN in Bewegung, … lernt, … spielt … malt,… schreibt oder …integriert“ erhält nun auch die Musik wieder ihren Platz.


Nach den positiven Erfahrungen des vor drei Jahren von der Bürgerstiftung Sindelfingen durchgeführten 1. Sindelfinger Musiktages unter dem Titel ‚Sindelfingen groovt’, setzt die Stiftung ihr Musikengagement nun mit neu entwickeltem Konzept weiter fort.

In Zusammenarbeit mit Vertretern der Sindelfinger Schulen wurde ein gruppentaugliches Vorhaben entwickelt: Für Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschulen (Klassen 7-10) wurde ein Klassensatz von 25 Gitarren mit entsprechenden Aufbewahrungsracks angeschafft. Ziel des Projekts ist, Schülerinnen und Schüler an die Musik und an ein Musikinstrument heranzuführen, die Freude am Musizieren zu wecken und diese zu vertiefen.

Unter Anleitung professioneller Musiklehrer der Schule sowie der SMTT entstehen in einem kreativen Prozess Musikbeiträge, die z.B. in einem gemeinsamen Auftritt im Rahmen einer Schulveranstaltung ihren Höhepunkt finden können. Die Teilnahme ist für die Schüler kostenlos und erfolgt während des regulären Musikunterrichts an den Schulen.

Um einen nachhaltigen Effekt dieses erstmals durchgeführten Formats sichern zu können, sollen die Gitarren nach Abschluss des Schuljahres weiterhin an der Schule verbleiben. Schülern, die Gefallen am Spielen des Instruments finden konnten, wird es ermöglicht, die Instrumente weiterhin nutzen zu können. Bei einem erfolgreichen Verlauf dieses Pilotprojekts wird die Bürgerstiftung versuchen, über Sponsoring das Format mit weiteren Gitarren für andere Sindelfinger Schulen zu erweitern.

Die beiden Projektleiter Ingrid Bitter und Peter Braumann sind sich einig, dass die Musik und vor allem das eigene Musizieren einen wichtigen Einfluss auf unser Leben und unsere Emotion nehmen. „Mehr Klang im Leben“, berührt den Menschen, bringt Kraft und kann uns mit Glück erfüllen und Kommunikation ermöglichen, gemäß dem Stiftungsmotto: „kreativ statt aggressiv“.

Die Initiative der Bürgerstiftung wurde finanziell unterstützt von der Vereinigten Volksbank eG, der wir auch im Namen der Schülerinnen und Schüler sehr herzlich danken möchten.

Foto von: Schulleiterin D. Rebmann
Zu sehen: links hinten: Herr Dörich, Vereinigte Volksbank eG
rechts hinten: Ingrid Bitter, Peter Braumann, Bürgerstiftung Sindelfingen
Bildmitte vorn: Musiklehrerin Frau Sosnowski
sowie Schüler der Klasse 7a

Pressemitteilung der KZ vom 24.01.2019

 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Start SINDELFINGEN in Bewegung 2019

22. Januar 2019

Das erfolgreiche Projekt SINDELFINGEN in Bewegung der Bürgerstiftung Sindelfingen gemeinsam mit vielen Partnern wie Stadt Sindelfingen, StahlSportShop, der AOK Stuttgart-Böblingen, und v.a. geht in die 11. Runde.

lesen/kommentieren

Da das Projekt zwischenzeitlich hinlänglich bekannt ist, haben wir uns in diesem Jahr erstmals dazu entschieden auf eine Auftaktveranstaltung im Rathaus zu verzichten. Stattdessen werden wir den Sindelfinger Schulen und Kindertagesstätten Mitte Januar 2019 Informationsflyer übersenden, aus denen die bekannten Modalitäten hervorgehen.

Unter dem Leitspruch „SINDELFINGEN in Bewegung“ sollen die Kinder der Sindelfinger Schulen und Kindertagesstätten für den Sport im weiten Sinne begeistert werden.

Unter der Regie der Bürgerstiftung startet das Projekt am 4. April 2019 mit dem Fitnesstag „Mach mit. Werde fit.“. Im und um den Glaspalast, in der SportWelt und in den Tennishallen können wir den Kindern wieder ein breites Bewegungsspektrum in ca. 30 Sportarten anbieten. Dank der Unterstützung großartiger Trainerinnen und Trainer der VfL-SportWelt, von Abteilungen des VfL Sindelfingen (Fußball, Handball, Volleyball, Tennis, Tischtennis, KISS, Turnen, Leichtathletik, Radsport, Gewichtheben, Kegeln) des TV Darmsheim, des GSV Maichingen, dem Reitverein Sindelfingen, der DSV Skischule, der Stadt Sindelfingen mit Baumklettern, der SG Stern mit Biathlon, des Golf Club Bad Liebenzell, der Teakwondo Freunde Böblingen e.V., Protactics und der Sportvereinigung Böblingen mit Hockey, der Shinson Hapkido Schule Tübingen und vielen Helfern können in diesem Jahr über 1.300 Kinder zahlreiche Sportarten kennenlernen. Am Ende dieses Vormittags wird für das leibliche Wohl gesorgt – unterstützt von Sindelfinger Geschäftsleuten (u.a. Bäckerei Sehne & Marktbeschicker)! Die AOK Stuttgart-Böblingen unterstützt das Projekt nicht nur finanziell, sondern beteiligt sich zudem mit kurzweiligen und spannenden Spiel- und Sporteinlagen und schafft ein Bewusstsein für gesunde Ernährung und Lebensweise.

Dank der Initiative von „StahlSportShop“ konnte in den letzten 11 Jahren ein sogenannter „Schüler-Marathon“ in das Erfolgsmodell „WerkStadt-Lauf“ – in diesem Jahr der „27.“ – eingebunden werden! Wir rechnen am 5. Mai 2019 wieder mit ca. 1.500 Kindern! Von der Bürgerstiftung wird dieser 2. Teil des Projektes SINDELFINGEN in Bewegung ebenso aktiv unterstützt!

Am Ende gibt es zudem einen Preis für all` den Schweiß: Die Schulen bzw. Kitas, die mit mindestens  10 % ihrer Kinder oder Schüler an einem Lauf teilnehmen, kommen in einen Lostopf. Für die Kindertagesstätten gibt es 5 Gutscheine für Sportgeräte von der Firma Kogel Orthopädietechnik aus Sindelfingen zu gewinnen. Das Breuningerland Sindelfingen als Sponsor hat sich erneut dazu bereit erklärt 5 Schulen Sportgeräte im Wert von insgesamt 3.000 € zur Verfügung zu stellen. Für jedes teilnehmende Kind winkt – bei voller Laufkarte – zudem noch eine Überraschung. StahlSportShop nimmt wie gewohnt die Siegerehrung der besten Läuferinnen und Läufer vor.

Wassersporttage im Badezentrum Sindelfingen
Aus dem Lostopf sind darüber hinaus für 4 weitere Schulen – die sich mit den meisten Teilnehmern qualifiziert haben – Gutscheine für die Wassersporttage im Badezentrum im Juli zu gewinnen mit Schwimmen, Aqua-Fitness, Kanusport, etc. Wie immer unter qualifizierter Anleitung.

Judosporttag in der Judohalle im Glaspalast Sindelfingen
Aktuell wird mit der Judoabteilung des VfL ein Judosporttag abgestimmt, an dem Kinder und Jugendliche die Sportart Judo vertieft kennenlernen können. Qualifizierung und Ablauf hierfür erfolgt analog den Wassersporttagen.

Statements zu SINDELFINGEN in Bewegung
Christian Gangl, Erster Bürgermeister Stadt Sindelfingen

Die Aktionen der Bürgerstiftung Sindelfingen, im Rahmen ihrer Initiative „kreativ statt aggressiv“, bieten den Kindern unserer Stadt eine hervorragende Möglichkeit zur sportlichen Bewegung. Nach dem bereits traditionellen Schülermarathon und Fitnesstag, fand letztes Jahr erstmalig ein Wassersporttag im Hallenbad des Sindelfinger Badezentrums statt. Die Begeisterung der Kinder war riesengroß. Eine tolle Idee der Bürgerstiftung!
Die Veranstaltungen der Bürgerstiftung in Zusammenarbeit mit weiteren Sportpartnern sind mittlerweile zu einem festen Bestandteil in der Sportlandschaft Sindelfingen geworden und nicht mehr wegzudenken. Dafür dankt die Stadt Sindelfingen allen Beteiligten sehr herzlich!“

Frederik Weihing, AOK Gesundheitskasse Stuttgart-Böblingen, Koordinator Gesundheitsförderung in Lebenswelten
Ziel der AOK Stuttgart-Böblingen als Gesundheitskasse ist, den Kindern die Freude am lebenslangen Sporttreiben zu vermitteln. Daher ist die Freude, dass das Projekt „Sindelfingen in Bewegung“ nun bereits in die elfte Runde geht sehr groß. Grundsätzlich zeichnet sich ab, dass zunehmendes Körpergewicht einhergeht mit motorischen Defiziten im Kindesalter. Daher ist es entscheidend, dass die Kinder den Zugang zur Bewegung finden und Spaß daran haben. Neben der Laufkarte, welche die Kinder zum regelmäßigen bewegen motivieren soll, gibt es auch wieder einen großen Fitness- und Gesundheitstag. Bei diesem geht es dann darum, viele Sportarten kennenzulernen und dabei die Bewegungsformen zu erleben, die am meisten Spaß machen und somit langfristig betrieben werden sollen. Durch die Beteiligung der örtlichen Vereine können die Kinder so den Zugang zu eben diesen finden. Zum Abschluss steht der WerkStadt-Lauf, bei dem die Kinder sich gemeinsam bewegen und ihr Ziel, den „Schülermarathon“ schaffen. Im Sinne unseres Leitmotivs GESUNDNAH erleben die Kinder durch das Projekt „Sindelfingen in Bewegung“ ihre Sportmöglichkeiten in ihrer Nähe.

Dr. Heinrich Reidelbach, Präsident VfL Sindelfingen
Der Fitnesstag „Mach mit. Werde fit.“ ist nun bereits seit Jahren ein großer Erfolg, an dem sich die Abteilungen des VfL Sindelfingen und ihre Übungsleiter mit viel Freude beteiligen. Wenn man sieht, mit welchem Spaß sich die Kinder an diesem Vormittag im und um den Glaspalast herum tummeln, dann ist das die beste Belohnung für unser Engagement. Es ist großartig, was die Bürgerstiftung hier organisiert, vielen Dank.

Hannes Weber, Konrektor Gemeinschaftsschule Goldberg
„Ein Klassiker in unserem Schuljahreskalender ist der Stadtlauf! Die Laufkarten sorgen für eine langfristige gezielte Vorbereitung, so dass auch alle Kinder das Ziel beim Stadtlauf gesund erreichen! Ein tolles und nachhaltiges Projekt, das man je nach schulischen Belangen auch sehr intensiv oder mit weniger Aufwand ausgestalten kann.“

Martin Hassler, Rektor Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum Förder-schwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung  Winterhaldenschule
„Als Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung bietet der Sporttag für unsere Schülerinnen und Schüler eine großartige Möglichkeit sich mit verschiedenen Sportarten auseinanderzusetzen und anderen Sportlern zu begegnen. Überdies erhalten unsere Schülerinnen und Schüler dabei Einblicke in die Vielfalt der Sportangebote der Vereine.“

Doris Hirsch, Leiterin KiTa Goldberg
„Kinder benötigen Bewegung. Das Angebot der Bürgerstiftung „Mach mit, werde fit“ gibt den Kindern einen Einblick, für weitere sportliche Aktivitäten. Vor allem für Kinder die in keinem Verein sind. Die hervorragende Organisation der Bürgerstiftung ist für unsere KiTa ein weiterer Punkt, an dieser Aktion teilzunehmen. Den Kindern macht es Spaß an den drei Sportarten teilzunehmen. Die fröhliche und ausgelassene Stimmung verbunden mit Bewegung an diesem Tag, tut allen gut. Dank der hervorragenden Vorbereitung durch das Team der Bürgerstiftung mit den Vereinen.“

Pressemitteilung zur Veranstaltung:
SZBZ vom 25.01.2019

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Schlau-Schau 2019

17. Januar 2019

am 26. Januar 2019 findet zum 11. Mal – initiiert von der Bürgerstiftung Sindelfingen – im Breuningerland Sindelfingen die SCHLAU-SCHAU der Sindelfinger Schulen statt, zu der wir Sie herzlich einladen. 
Wir freuen uns, dass es uns erneut gelungen ist, 8 Schulen und das Jugendforschungszentrum zur Teilnahme zu begeistern. So nehmen alle Sindelfinger Gymnasien (das Stiftsgymnasium in Kooperation mit der Galerie), die Internationale Schule, die Realschule am Klostergarten und die Kolping Realschule Sindelfingen-Maichingen sowie die Gottlieb-Daimler-Schule 2 mit dem Jugendforschungszentrum Landkreis Böblingen teil.

lesen/kommentieren
Darüber hinaus präsentiert sich die Bürgerstiftung mit einem Informationsstand. 

Gemeinsam mit den Schulen haben wir das Thema „Ästhetik in Kunst, Natur & Technik“ festgelegt. Ästhetik bedeutet wörtlich: Lehre von der Wahrnehmung bzw. vom sinnlichen Anschauen. Ästhetisch ist demnach alles, was unsere Sinne bewegt, wenn wir es betrachten: Schönes, Hässliches, Angenehmes und Unangenehmes. In der Wissenschaft bezeichnet der Begriff die gesamte Palette von Eigenschaften, die darüber entscheiden, wie Menschen wahrgenommene Gegenstände bewerten.

Lassen Sie sich überraschen! Wir präsentieren Ihnen einen kleinen Ausschnitt aus den Unterrichtsexperimenten und geben Ihnen einen Einblick in Arbeitsgemeinschaften und Projekte! Diese Interaktion mit den Kunden des Breuningerland gehört zum Konzept der Schlau-Schau und ist in ihrer Art einmalig. Neben der fachlichen Arbeit begeistert Lehrer und Schüler nach eigenem Bekunden die intensive Zusammenarbeit in der Vorbereitung und die ganztägige Diskussion mit dem Publikum. 

Die SCHLAU-SCHAU wird 

am Samstag, 26. Januar 2019 
um 11.00 Uhr im Breuningerland Sindelfingen 

vom Hausherrn Serge Micarelli (ECE-Management), Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer, dem Vorstand der Bürgerstiftung Sindelfingen sowie dem geschäftsführenden Schulleiter der Gymnasien Bodo Philipsen am Stand der Bürgerstiftung im EG1 eröffnet. Hierzu laden wir Sie herzlich ein! 

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie am 26. Januar 2019 im Laufe des Tages Zeit finden, diese ganz besondere Schlau-Schau der Sindelfinger Schulen zu besuchen. 

Infobanner zum download

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Fitnesstag „Mach mit. Werde fit“ – Anmeldung

16. Januar 2019

Speziell mit dem Fitnesstag „Mach mit. Werde fit“ am 4. April 2019, der im und um den Glaspalast, der SportWelt und der Tennishallen stattfindet, können wir den Kindern wieder ein breites Bewegungsspektrum in ca. 30 Sportarten anbieten.

lesen/kommentieren
Dank der Unterstützung großartiger Trainerinnen und Trainer der VfL-SportWelt, von Abteilungen des VfL Sindelfingen (Fußball, Handball, Volleyball, Tennis, Tischtennis, KISS, Turnen, Leichtathletik, Radsport, Gewichtheben, Kegeln) des TV Darmsheim, des GSV Maichingen, dem Reitverein Sindelfingen, der DSV Skischule, der Stadt Sindelfingen mit Baumklettern, der SG Stern mit Biathlon, des Golf Club Bad Liebenzell, der Teakwondo Freunde Böblingen e.V., Protactics und der Sportvereinigung Böblingen mit Hockey und vielen Helfern können in diesem Jahr über 1.300 Kinder zahlreiche Sportarten kennenlernen.
Am Ende dieses vormittags wird für das leibliche Wohl gesorgt – unterstützt von Sindelfinger Geschäftsleuten! Die AOK Stuttgart-Böblingen unterstützt das Projekt nicht nur finanziell, sondern beteiligt sich zudem mit kurzweiligen und spannenden Spiel- und Sporteinlagen und schafft ein Bewusstsein für gesunde Ernährung und Lebensweise. 

Anmeldungen zu den Veranstaltungen nehmen entgegen: 

Für den Aktionstag „Mach mit. Werde fit.“ am 04.04.2019  – Online-Anmeldung ab Montag, 28.01.2019/20:00 Uhr möglich 
(Anmeldeverfahren erfolgt ausschließlich online) 
ACHTUNG: Anmeldeschluss Donnerstag, 31.01.2019/24:00 Uhr 

Online-Anmeldung – Ihre Zugangsdaten sollten die Schulen per Post erhalten haben.

Die Anmeldungen sind begrenzt. Das hat folgende Vorteile: 

1.        Wir können das komplette Angebot wetterunabhängig „indoor“ anbieten, also im Glaspalast und in den Räumen der VfL-Sportwelt und VfL-Tennishallen. Falls das Wetter gut ist, bleibt es den Übungsleitern überlassen, nach draußen zu gehen. 

2.        Mit einer Riegen-Gruppenstärke von nur 15 Teilnehmern können wir jedem Kind viel Aufmerksamkeit bieten. 

Damit wir logistisch gut und sicher planen können, gibt es die Online-Anmeldung. Das heißt: Sie melden Ihren Bedarf online an und werden von uns über die Teilnahme und über die Riegen informiert, die wir für Ihre Klasse vorgesehen haben. Möglich ist, dass nicht die ganze Klasse in eine Riege kommt – hier dürfen Sie entscheiden, welche Kinder Sie wohin „stecken“ möchten. Sollten pro Zeitfenster mehr Anmeldungen eingehen, als Kapazität vorhanden ist, werden diese auf eine Warteliste gesetzt und im nächsten Jahr bevorzugt berücksichtigt. Einrichtungen, die 2018 nicht berücksichtigt und auf die Warteliste gesetzt wurden, müssen sich für 2019 erneut anmelden. Bitte tragen Sie im Feld Anmerkungen „Warteliste 2018“ ein. 

Flyer zum download

Plakat zum download

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

WerkStadt-Lauf 2019

11. Januar 2019

am 5. Mai 2019 findet der 27. Sindelfinger WerkStadt-Lauf statt. Integriert in diese Veranstaltung sind die Bambini-Läufe über 600 m. Ein Eltern-Kind Lauf und ein Lauf, in dem die Bambini alleine laufen. Der Läufe starten 2019 bereits ab 13:30 Uhr und führen durch die Sindelfinger Altstadt. Zeitmessung gibt es für die Jüngsten keine, der Spaß und die Bewegung stehen im Vordergrund.

lesen/kommentieren

Dank großzügiger Sponsoren ist die Teilnahme für alle Kinder kostenlos. Alle Kinder erhalten ein kleines Finisher-Geschenk. Wenn mindestens 10% der Gesamtkinderzahl Ihrer Kita teilnehmen, nehmen sie an der Verlosung von Gutscheinen über Sportgeräte teil. Die Verlosung findet im Anschluss an die Schülerläufe auf dem Marktplatz statt.

Teilnahmeinformationen:
1.  Anmeldung
über die Kita mit Anmeldeformular bis spätestens 26. April an
info@eventservice-stahl.de

Bei Anmeldung bitte angeben, ob jedes Kind seine Startnummer einzeln abholt oder ob die Startnummern gesammelt (Ansprechpartner angeben) abgeholt werden.

2. Gerne können sie die Anmeldung auch online
https://www.eventservicestahl.de/sindelfinger-werkstadt-lauf-05-mai-2019/anmeldung-teilnehmerliste/
selber eingeben!

Bitte dann per Mail mitteilen, dass sie die Meldung durchgeführt haben und die Info ob Einzel- oder Sammelabholung hinzufügen. Startnummernausgabe ist am Sonntag auf dem Rathausplatz oder bereits Freitag und Samstag bei Stahl Sport Shop in Sindelfingen-Maichingen.

Bereits um 10:00 Uhr startet der Mercedes-Benz Firmenlauf (6 Km) und um 11:30 Uhr der Hauptlauf über 11 Km. Für das leibliche Wohl ist auf dem Marktplatz gesorgt. Wir würden uns freuen, eine große Anzahl von Kindern Ihrer Kita und gerne auch deren Eltern beim 6 Km oder auch 11 Km Lauf am Start begrüßen zu dürfen.

Für weitere Fragen stehen wir unter 0173/3120566 zur Verfügung.

Herzliche Grüße
Karen Stahl

Download Informationen:

Elternanschreiben

Anmeldeliste KiTas

BürSti_Infoflyer zum Schülermarathon

BürSti_Laufkarte

Link zu Informationen Schülermarathon der Bürgerstiftung Sindelfingen

 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen