Bürgerstiftung Sindelfingen
AEC v1.0.4 zum Kalender

Sindelfingen in Bewegung – Preisübergabe

12. Dezember 2017

Schüler-Marathon-Projekt 2017 / Preisübergabe der durch das Breuningerland gesponserten Sportgeräte. Der Schüler-Marathon hat beim Sindelfinger WerkStadt-Lauf am 14.05.2017 sein Finale erlebt. Im Bereich des unteren Marktplatzes waren damals mehr als 1.350 Kinder von Sindelfinger Schulen und Kindertagesstätten am Start.

lesen/kommentieren
Unsere Zielsetzung “Kinder in Bewegung zu setzen” wurde beim Schüler-Marathon eindrucksvoll erreicht.

Nahezu alle Sindelfinger Schulen beteiligen sich mittlerweile am Schüler-Marathonprojekt. Lohnend ist die Teilnahme allemal. Das Breuningerland Sindelfingen als Sponsor hat sich dazu bereit erklärt, den 5 Schulen, die mit mindestens 10% der Schüler teilnehmen, Sportgeräte im Wert von insgesamt 3.000 zur Verfügung zu stellen Nach Auffassung des Center Managers des Breuningerland Sindelfingen, Serge Micarelli, ist diese Aktion der Bürgerstiftung eine außerordentlich wichtige und wertvolle Veranstaltung! „Unsere spontane Bereitschaft diese Aktion großzügig zu unterstützen, ist bei der Geschäftsführung der Werbegemeinschaft sofort auf sehr breite Zustimmung gestoßen. Wir freuen uns, hier einen wichtigen Beitrag leisten zu dürfen, Kinder und Schulen hierbei unterstützen zu können.“, so Micarelli. Die Sportgeräte stehen dann für die weitere aktive Arbeit in den Schulen zur Verfügung. Nach Losentscheid gingen die Gutscheine in diesem Jahr an:

1. Platz, 1.000,- €, Sprachheilschule Sindelfingen 
(Mit dem Preisgeld wurde angeschafft: Schwimmbretter, Pool Boys, Weichbodenmatte)

2. Platz,    800,- €, Gymnasium in den Pfarrwiesen 
(Mit dem Preisgeld wurde angeschafft: Schwimmbretter, Schwimmflossen, Schlagbälle, Badmintonbälle)

3. Platz,    600,- €, Gemeinschaftsschule Johannes-Widmann 
(Mit dem Preisgeld wurde angeschafft: Wackelturm, Wurfscheiben, Badmintonbälle, Jongliertücher)

4. Platz,    400,- €, Realschule Hinterteil 
(Mit dem Preisgeld wurden angeschafft: Schlagbälle, Wackeldisc, Schaumstoffbälle, Hürdenset)

5. Platz,    200,- €, Gemeinschaftsschule Goldberg 
(Mit dem Preisgeld wurde angeschafft: Badmintonbälle, Jongliertücher, Ballpumpe, Yogablöcke)

Unter dem Motto „SINDELFINGEN in Bewegung“ startet auch im kommenden Jahr das Schüler-Marathon-Projekt 2018 – eine Initiative „kreativ statt aggressiv“ der Bürgerstiftung Sindelfingen. Dieses Projekt baut auf eine enge Kooperation mit den Schulen und Kindertagesstätten. Es ist eingebunden in den 26. Sindelfinger WerkStadt-Lauf am 6. Mai 2018 sowie die vorbereitende Veranstaltung „Mach mit. Werde fit“ im Glaspalast am Vormittag des 12. April 2018 im und um den Glaspalast.

Die Auftaktveranstaltung hierzu findet am 17. Januar 2018 um 14:30 Uhr im Rathaus statt.

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Hofmeister Benefiz-Circus-Jubiläumsgala

01. Dezember 2017

125 Jahre Hofmeister – Bürgermeister steigt für die gute Sache ins „Todesrad“

Viel Prominenz und eine Spende von 74.100 Euro an die Stiftung „Hänsel + Gretel“ bei der Benefiz-Circusgala des Hofmeister Erlebnis-Wohnzentrums.
125 Jahre Hofmeister. Hofmeister spendet zusätzlich 62.500 Euro an soziale Einrichtungen. Rekordeinnahmen: Insgesamt wurde eine Spende von über 125.000 Euro erzielt.

lesen/kommentieren

Bereits zum zwölften Mal fand die Benefiz-Circusgala des Hofmeister Erlebnis-Wohnzentrums statt. Firmenchef Frank Hofmeister begrüßte viel Prominenz und versprach: „Wir machen heute alle gemeinsam ein richtig gutes Ding“. Für das Familienunternehmen Hofmeister sei „soziales Engagement schon immer wichtig“ gewesen. Die diesjährige Spende von 74.100 Euro kam der Stiftung „Hänsel + Gretel“ zu Gute. Ministerin a.D. und Ehrenvorsitzende der Stiftung Barbara Schäfer-Wiegand nahm im Beisein des gesamten Vorstands den Scheck entgegen. Die Stiftung, die sich für ein Kinderbewusstsein in Deutschland einsetzt und Kinder vor Gewalt und Missbrauch schützen möchte, möchte auch mit ihrem Engagement „in der heutigen Zeit ein klein bisschen Frieden schaffen“, so Barbara Schäfer-Wiegand.

Alle Einnahmen aus dem Kartenverkauf und der Tombola kommen direkt ohne Abzug den Organisationen zu Gute. Die gesamten Kosten des Abends übernahm das Familienunternehmen Hofmeister.

Anlässlich 125 Jahre Hofmeister spendet Hofmeister zusätzlich 62.500 Euro an soziale Einrichtungen. Je Unternehmensstandort sind dies 12.500 Euro.

Die Diakonie Bietigheim-Bissingen werde mit ihrem Anteil nicht nur ältere, pflegebedürftige Menschen, die keine soziale Hilfe bekommen, unterstützen, sondern auch Familien, in denen die Mutter krankheitsbedingt ausfällt, versprach die Vorsitzende Ute Epple.

Dr. Joachim Schmidt fühlte sich für die Bürgerstiftung Sindelfingen „wie an Weihnachten“. Man werde mit der Spende weitere Projekte für Integration, Prävention und Ausbildung unterstützen.

„Große Hilfe für kleine Helden“ hilft kranken Kindern und ihre Familien während des stationären Aufenthalts an der Heilbronner Kinderklinik.

Das Kinderhospiz in Stuttgart konnte vor 14 Tagen das erste stationäre Kinder- und Jugendhospiz des Landes einweihen. Die Spende von Hofmeister bringe „Wärme und Licht“ für dieses Projekt.

Kranke, behinderte und traumatisierte Kinder werden von der Organisation „Drachenkinder“ von Radio7 in Ulm unterstützt.

Unter der Schirmherrschaft von Innenminister Thomas Strobl erlebten rund 1.000 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur ein abwechslungsreiches Programm, durch das Moderator Michael Gaedt, bekannt aus „Die kleine Tierschau“, führte. Besonders unterhaltsam wurde es, als Prominente wie Boxprofi Axel Schulz, SWR-Moderator Jürgen Hörig oder VfB Präsident Wolfgang Dietrich mit in die Manege stiegen und Teil der akrobatischen Vorführungen wurden.

Besonders spektakulär war die Mitwirkung von Joachim Kölz, Bürgermeister von Bietigheim-Bissingen. Er stieg in das so genannte „Todesrad“ des Duos Ortiz und kam nach einer Umdrehung wieder heil auf dem Boden an. Moderator Michael Gaedt kommentierte den Einsatz mit: „Ein Kommunalpolitiker, der sich tatsächlich für die Wähler ins Rad spannen lässt“. Vom Publikum gab es für diese mutige Leistung tosenden Applaus und Michael Gaedt erklärte das Todesrad danach offiziell zum „Kölz-Rad“.

Für die Prominenten und geladenen Gäste ist die weihnachtliche Benefiz-Gala von Hofmeister eine inzwischen liebgewonnene Tradition geworden. Axel Schulz schätzt die „familiäre Atmosphäre“ und die „außergewöhnliche Zirkuswelt“. Bereits zum dritten Mal sei er dabei. Seinen Auftritt in der Manege sieht er entspannt: „Das macht einfach viel Spaß“.

Die Artisten des Hofmeister Weihnachts-Circus‘ begeisterten mit professionellen Vorführungen. Einer der Höhepunkte war das Duo Ortiz mit ihrer Artistik auf dem Hochseil und dem „Todesrad“. Mit ihrem Auftritt sorgten sie für Nervenkitzel beim Publikum. Eine rasante Rollschuh-Nummer auf einem winzigen Podest bot das Duo Ernesto aus Italien. Die Clowns Antonio und Alfons sorgten für Lacher mit dem „Box-Roboter“. Der war eine Steilvorlage für Axel Schulz, der hier in der Manege mitwirkte. Temporeiche Stangenakrobatik mit den ZIM Boys aus Afrika brachten Dynamik ins Zirkusrund, poetisch wurde es mit der Tuchakrobatik von Veronika Ernesto. Comedy in nostalgischer Zirkustradition und Kostümierung boten die Alten Kameraden. Zwei Tierdressuren von Renaldo Weisheit mit Zebras und Pferden rundeten das Programm ab. Das Duo Glasperlenspiel, eines der vielen Megahighlights des Abends und Botschafter der Stiftung „Hänsel + Gretel“, begeisterte mit seinen Hits „Echt“ und „Geiles Leben“ das Publikum.

Unter den zahlreichen Prominenten waren auch der ehemalige Oberbürgermeister Manfred List und die Bundestagsabgeordnete Karin Maag als „Tombolafee“ sowie die SWR Moderatoren Tatjana Geßler, Janet Pollok und Stefanie Czaja.

Foto (Copyright Wolfgang List): Die Bürgerstiftung Sindelfingen erhält einen Spendenscheck durch Herrn Hofmeister.

v.l. Dr. Joachim Schmidt, Prof. Jürgen Hubbert, Frank Hofmeister

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Werbegemeinschaft Stern Center Sindelfingen GbR spendet 1.000 €

28. November 2017

Seit geraumer Zeit hat es sich die Werbegemeinschaft Stern Center Sindelfingen GbR zur Aufgabe gemacht, die Bürgerstiftung und deren Projekte unter dem Leitmotto „kreativ statt aggressiv“ zu unterstützen.

lesen/kommentieren
Anlässlich des verkaufsoffenen Sonntags am 06.08.2017 und auch am Feuerabend am 08.09.2017 wurde eine Sekt- bzw. Cocktailbar für Besucher des Stern Center aufgestellt und um eine Spende für die Bürgerstiftung gebeten.

Die dabei gesammelten Spenden in Höhe von 456,75 € hat die Werbegemeinschaft Stern Center Sindelfingen GbR nochmals großzügig um 543,25 € aufgestockt, so dass sich die Bürgerstiftung über insgesamt 1.000 € für Projekte freuen kann.

Center-Manager Jürgen Ehlen und der Vorsitzende der Werbegemeinschaft Stern Center Sindelfingen GbR Klaus Ringwald überreichten jetzt einen Scheck in Höhe von 1.000 € an den Vorstand der Bürgerstiftung Sindelfingen. Dr. Joachim Schmidt: „Diese wiederholte Unterstützung zeigt uns, wie unser Engagement anerkannt und gewürdigt wird. Dank großzügiger Spender und Stifter wie dem Stern Center und mit viel Engagement konnten wir in den vergangen Jahren viel bewegen und anregen. Wir danken dem Stern Center für das Vertrauen und wissen diese Unterstützung sehr zu schätzen.“

Infos auch auf Facebook zum Nachlesen

Auf dem Bild sind zu sehen: (von links nach rechts) 
Klaus Ringwald/Vorsitzender der Werbegemeinschaft Stern Center Sindelfingen GbR, Ingrid Bitter und Dr. Joachim Schmidt von der Bürgerstiftung, Center-Manager Stern Center Jürgen Ehlen. 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Global Player – sport spots II

03. November 2017

Sportfachlich breit ausgebildete Sportlehrer/innen boten an öffentlich zugänglichen Sportflächen und in Nähe der Flüchtlingsunterkünfte der Stadt offene, bedarfsgerechte und qualifizierte Sportangebote in der situativ notwendigen Form an. 

lesen/kommentieren
Projektpartner waren der Stadtjugendring Sindelfingen e.V. , der AK Asyl und der VfL Sindelfingen 1862 e.V. Gefördert wurde das Projekt durch die Bürgerstiftung Sindelfingen und den Aktionsfonds des Bundesprogramms „Demokratie Leben!“. 

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Auf zu Olympia, fertig, los!

01. November 2017

Die Jugendbürgerstiftung Sindelfingen lädt unter dem Motto ‚Sindelfingen aktuell‘ vier junge Spitzensportler der Region zur Diskussionsrunde ein. Die vier Leichtathleten Alexander Gacic, Jacqueline Hamann, Velten Schneider und Paul Specht stellten sich den Fragen der beiden Moderatoren Alina-Aimée Braumann (Stellvertretende Vorsitzende) und Ravan von Göler von der Jugendbürgerstiftung.

lesen/kommentieren

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Direkt zur Site der Jugendbürgerstiftung Sindelfingen:
http://jugendbuergerstiftung.de/frueher-oder-spaeter-kriegen-wir-sie-alle/

 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Ankündigung: Wald in Wort, Dur und Moll

16. September 2017

Ein Literarischer Waldspaziergang für Leute mit Freude an Klängen in der Natur.
Auch die Bürgerstiftung Sindelfingen beteiligt sich bei den diesjährigen Literaturtagen Baden-Württemberg und lädt ein in den Sindelfinger Wald zu einer Lesung mit informativer und musikalischer Begleitung.

lesen/kommentieren
Hier, wo die Stiftung vom Vogelhäuschen bis zu Infoständen einige Maßnahmen zur Wissensvermittlung finanziert hat, werden drei kreative Sindelfinger einen kurzweiligen Wald-Mittag gestalten.

 

 

 

 

 

 

Eberhard Gabler, bekannt als Schildermaler und Autor, liest aus „Der mit dem Falken jagt – Erlebnisse rund um die Jagd“. Der Gärtner und passionierte Vogelschützer war über 20 Jahre lang Leiter des Vogelschutz- und Naturschutzzentrums Sindelfingen und erhielt mehrere Auszeichnungen, darunter 1988 und 1990 den Europäischen Umweltpreis. Er schreibt und illustriert seit vielen Jahren Bücher im Jagd- und Naturbereich.
Doris Leddin, engagierte Zeitstifterin der Bürgerstiftung, liest eigene Waldgeschichten. Die Inhaberin einer Sindelfinger Werbeagentur engagiert sich nicht nur als Kommunikationsfrau für die Bürgerstiftung, sondern schreibt seit 10 Jahren in der Textwerkstatt der vhs Sindelfingen. Alljährlich werden die Werke der Autoren veröffentlicht. 2013 war sie anlässlich des 750-Jahre-Jubiläums Herausgeberin der „Sindelfinger Waswärewenngeschichten“.
Markus Klas, seit 2008 Förster bei der Stadt Sindelfingen, erzählt Wissenswertes über den Sindelfinger Forst und sorgt für musikalische Kurzweil. Mit seinen gefühlvollen Jagdhorn-Melodien zeigt der studierte Forstwirt seine musikalische Ader und präsentiert die Vielfalt dieses Instruments, die weit über ein Halali hinausgeht.
Der Literarische Waldspaziergang findet am Sonntag, 22. Oktober um 12.00 Uhr statt. Treffpunkt ist die Schranke am Wasserturm, nahe Krankenhaus Sindelfingen, Arthur-Gruber-Straße, 71065 Sindelfingen. Das Ende am Forsthaus ist ca. um 14.00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Ankündigung: Speer-Weine zum Kosten

16. September 2017

Der ehemalige Gartenbauamtsleiter Thomas Speer gibt Hör- und Schlotzproben aus dem Alltag eines Bio-Winzers. Willkommen im Stadtmuseum zum fröhlichen Umtrunk mit dem Vorstand der Bürgerstiftung. Frau Widmann bietet zudem eine Führung durch die aktuelle 70er Jahre in Sindelfingen-Ausstellung an.

lesen/kommentieren
Anmeldung über die Geschäftsstelle der Bürgerstiftung. Kosten: 12 Euro pro Person. Wann: 24.11.2017, 17:00 Uhr, Stadtmuseum  Sindelfingen.

 

 

 

 

 

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Ankündigung: Weihnachtssingen auf dem Wettbachplatz

16. September 2017

Oh du fröhliche Bürgerstiftung. Beim Weihnachtssingen am 23.12.2017 auf dem Wettbachplatz wollen wir uns aus unserem fröhlichen Jubiläumsjahr verabschieden. Alle Sängerinnen und Sänger erhalten ein von der Bürgerstiftung gestaltetes Weihnachtsliederbüchlein mit den Liedern des Abends.

lesen/kommentieren

Kommentare:

  1. Immer wieder ein tolles Erlebnis über Generationen hinweg

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Einweihung der neuen Saftpresse

16. September 2017

Erfolgreiche Einweihung der neuen Saftpresse am 1. Oktober. Sonniger Herbsttag im Streuobstzenrtum mit der Bürgerstiftung.
Im Rahmen des offenen Sonntags des Natur.Erlebnis.Sindelfingen. überreichte die Bür-gerstiftung Sindelfingen am Sonntag, den 1. Oktober dem Streuobstzentrum Sindelfingen eine neue Saftpresse, die gemeinsam vom Team des N.E.S., dem Amt für Grün und Um-welt und allen anwesenden Besucherinnen und Besuchern ausgiebig getestet wurde.

lesen/kommentieren

Bei überraschend sonnigem Wetter kam die von der Bürgerstiftung gestiftete Saftpresse am Sonntag, den 01. Oktober ein erstes Mal zum Einsatz. 120 kg selbst mitgebrachte oder gesam-melte Äpfel wurden in Handarbeit gepresst und den Besucherinnen und Besuchern im Streu-obstzentrum auf dem Herrenwäldlesberg als frischer Apfelsaft serviert. Was nicht direkt getrun-ken wurde, konnte in sogenannte „Bags in Boxes“ abgefüllt werden, die ebenso wie Sammel-körbe, ein Häckselaufsatz und weiteres nützliches Zubehör mit Unterstützung der Bürgerstiftung angeschafft werden konnten.

Auch über das Saftpressen hinaus stand für die Besucherinnen und Besucher ein spannendes Programm auf der Agenda: in einer kleinen Ausstellung wurde über heimische Apfelsorten in-formiert und das bunte Kinderprogramm bot eine Rallye rund um das Streuobstzentrum, Wild-tiersuche mit Spektiv, sägen und „Büschele binden“ sowie Pflanzenbestimmungen im Wiesen-fenster. Zum Schluss bot Herr Zilian vom Bienenzuchtverein noch Einblicke in die Bienenwelt. Kaffee und (Apfel-)Kuchen rundeten den Tag ab.

Bild: Thomas Wagner von der Bürgerstiftung Sindelfingen übergibt die neue Saftpresse an Hartmut Knoch vom Amt für Grün und Umwelt und das Team des Natur.Erlebnis.Sindelfingen. (v.l.: Cathrin Stangl, Hartmut Knoch, Thomas Peissner, Thomas Wagner, Ursula Wenzel, Lesia Simon)

 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen

Aktions-Sonntag „Streuobstwiese“

15. September 2017

Das Projektteam des Natur.Erlebnis.Sindelfingen. (N.E.S.) bietet am 01. Oktober von 11 bis 17 Uhr den Aktions-Sonntag „Streuobstwiese“ auf dem Sindelfinger Herrenwäldlesberg an. 

lesen/kommentieren

Das Programmangebot umfasst Spiele, Informationen und Aktionen rund um Tier- und Pflan-zenwelt auf den Streuobstwiesen. Die Aktion ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 
Für Besucherinnen und Besucher, die mit dem eigenen Pkw anreisen, stehen auf dem großen Parkplatz beim Burghaldenfriedhof in der Hohenzollernstraße Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Der Parkplatz ist auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen und zwar mit der Buslinie 708, Haltestelle „Altenheim Burghalde“. Ab dem Parkplatz führt ein ausgeschilderter Weg zwi-schen Friedhof und Freibadgelände (zirka 15 Gehminuten), auch mit dem Fahrrad befahrbar, zum Streuobstzentrum. 

Informationen zum Programm:
Der Aktions-Sonntag beginnt um 11 Uhr mit Übergabe und Einweihung der von der Bürgerstif-tung Sindelfingen gesponserten neuen Saftpresse durch Thomas Michael Wagner, Mitglied des Vorstands der Bürgerstiftung und Hartmut Knoch, Leiter des Amts für Grün & Umwelt. 
Besucherinnen und Besucher können den aus vor Ort selbst gesammelten Äpfeln und Birnen gepressten Saft kostenlos probieren. 
Des Weiteren ist die Möglichkeit gegeben, verschiedenste heimische Apfel- und Birnensorten kennen zu lernen und natürlich auch zu verkosten. Der Darmsheimer „Mostprofessor“ Manfred Walz wird während des Aktionstages ein reichhaltiges Sortiment an Obstsorten präsentieren. 
Für Kinder gibt es darüber hinaus ein spannendes Quiz-Gewinnspiel. Zahlreiche weitere inte-ressante Mitmach-Aktionen regen dazu an, sich mit Natur und Kultur der Streuobstwiesen zu beschäftigen („Wiesenfenster“, Mikroskopieren, Apfelpflückerspiel, u.a.). 
Ein interessanter Programmpunkt ist sicher auch die Schau-Vorführung und jede Menge span-nende Informationen zur Honigbiene an den Bienenstöcken des Streuobstzentrums durch Winfried Zilian, Erster Vorsitzender des Bezirksvereins für Bienenzucht Böblingen-Sindelfingen e.V. ab 15 Uhr. 
Für das leibliche Wohl sorgt der „Förderverein Natur.Erlebnis.Sindelfingen. e.V.. Dieser bietet neben frisch gepresstem Streuobstsaft Butterbrezeln sowie Kaffee und hausgemachte Kuchen an. [Nadine Izquierdo-Stadt Sindelfingen]

Schreiben Sie einen Kommentar:

Artikel schließen